Fachanwalt Arbeitsrecht ++ Arbeitsrecht Berlin Kündigung, Abfindung ++ Rechtsanwalt Arbeitsrecht ++ Beratung Arbeitsrecht Berlin ++ Kündigungsschutzklage

Prozessfinanzierung Kosten Klage ++ Fachanwalt Arbeitsrecht ++ Berlin

Prozessfinanzierung durch Dritte

 

Grundsätzlich besteht auch die Möglichkeit einer Finanzierung der Prozesskosten durch sogenannte Prozessfinanzierer. Der Prozessfinanzierer übernimmt nach Prüfung der Erfolgsaussichten des Rechtsstreits und der Zahlungsfähigkeit des Gegners sämtliche Kosten des Verfahrens. Im Nebenzug erhält er für den Fall des Erfolges einen bestimmten Prozentsatz des erstrittenen Betrages.

 

Prozessfinanzierer übernehmen aber nicht jeden Rechtsstreit. Voraussetzug einer hinreichenden Erfolgsaussicht und einer Bonität des Gegners muss häufig auch ein bestimmter Mindeststreitwert erreicht werden. Dieser variiert bei den einzelnen Anbietern erheblich. Sehr unterschiedlich ist auch die Höhe der Erfolgsbeteiligung im Fall des Obsiegens. Manche Anbieter nehmen 10 Prozent, andere bis zu 60 Prozent.

Wichtig aber immer: Im Fall des Unterliegens tragen Sie keine Kosten.

 

Im Arbeitsrecht ist die Einschaltung eines Prozessfinanzierers regelmäßig wegen der relativ niedrigen Streitwerte und des überschaubaren Kostenrisikos sowie der Möglichkeit, im Fall von Vermögenslosigkeit Prozesskostenhilfe bzw. eine Beiordnung zu beantragen, nicht sehr sinnvoll.

 

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die gängigen Prozesskostenfinanzierer:

 

Allianz ProzessFinanz GmbH, www.allianz-profi.com

D.A.S. Prozessfinanzierung AG, www.das-prozessfinanzierung.de

Foris AG, www.foris.de

Jurfinanz www.jurfinanc.de

Roland Prozessfinanz AG, www.roland-prozessfinanz.de

 

Daneben gibt es diverse weitere Anbieter. Gern erläutern wir Ihnen in einem Beratungsgespräch näher, inwieweit in Ihrem jeweiligen Fall eine Prozessfinanzierung sinnvoll ist bzw. welche besseren Möglichkeiten für eine kostenrisikoarme Rechtsdurchsetzung es gibt.