Fachanwalt Arbeitsrecht ++ Arbeitsrecht Berlin Kündigung, Abfindung ++ Rechtsanwalt Arbeitsrecht ++ Beratung Arbeitsrecht Berlin ++ Kündigungsschutzklage

Die Anwaltsgebühren, die bei einer Kündigungsschutzklage (ohne Vergleich) entstehen, können Sie folgender Tabelle entnehmen.

Bruttomonatsgehalt Streitwert Anwaltsgebühren
1.500 €4.500 €835,98 €
2.500 €7.500 € 1.249,50 €
4.000 €12.000 €1.588,65 €

Im arbeitsgerichtlichen Verfahren in der ersten Instanz findet keine Kostenerstattung statt. Das heißt unabhängig davon, ob das Verfahren gewonnen oder verloren wird: Jede Seite zahlt ihre Rechtsanwaltsgebühren selbst.

Neben diesen Gebühren enstehen noch Gerichtskosten, die von der unterlegenen Seite getragen werden.

 

Bruttomonatsgehalt Streitwert Gerichtskosten ( 2Gebühren)
1.500 €4.500 €226 €
2.500 €7.500 € 302 €
4.000 € 12.000 € 392 €

Das Kostenrisiko insgesamt beträgt daher für die Beispielsfälle:

 

Bruttomonatsgehalt Streitwert Kostenrisiko insgesamt
1.500 €  4.500 €1.061,98 €
2.500 €7.500 € 1.551,50 €
4.000 €12.000 €

1.980,65 €

Hinzukommen können z.B. noch Reisekosten oder Zeugengebühren. Wird ein Vergleich geschlossen erhöhen sich die Anwaltsgebühren. Die Gerichtskosten fallen dafür vollständig weg.

Rechnet man dagegen die üblichen Abfindungen von einem halben Bruttomonatsgehalt pro Beschäftigungsjahr, ergeben sich bereits bei einer Beschäftigungszeit von zwei Jahren deutlich höhere Beträge.

Die Kündigungsschutzklage lohnt sich jedenfalls in Betrieben mit mehr als zehn Mitarbeitern fast immer. Wenn Sie die Erfolgsaussichten einer Klage genauer untersuchen wollen, empfehlen wir Ihnen unser 7-Punkte-System.

Beachten Sie bitte auch unsere Beratungsangebote.