Fachanwalt Arbeitsrecht ++ Arbeitsrecht Berlin Kündigung, Abfindung ++ Rechtsanwalt Arbeitsrecht ++ Beratung Arbeitsrecht Berlin ++ Kündigungsschutzklage

Leitende Angestellte

Leitender Angestellter ist, wer nach dem Arbeitsvertrag und der Stellung im Unternehmen/Betrieb

  • zur selbstständigen Einstellung und Entlassung von Arbeitnehmern berechtigt ist,
  • oder Generalvollmacht oder Prokura hat,
  • oder sonstige Aufgaben wahrnimmt, die für den Bestand oder die Entwicklung des Unternehmens/Betriebes von Bedeutung sind, insbesondere wenn die Entscheidungen weisungsfrei getroffen werden.

Die Einstellungs- und Entlassungsbefugnis muss sowohl im Innenverhältnis als auch im Außenverhältnis bestehen. Sie darf nicht von der Zustimmung einer anderen Person abhängig sein. Für das Arbeitsverhältnis eines leitenden Angestellten bestehen die im Folgenden aufgeführten Besonderheiten bei der Arbeitszeit, dem kollektivem Arbeitsrecht sowie im Kündigungsschutzrecht.

Leitende Angestellte sind von den Beschränkungen des Arbeitszeitgesetzes befreit. Sie haben nur Anspruch auf Bezahlung von Überstunden, wenn sie tariflich oder nur geringfügig über Tarif bezahlt werden. Das Betriebsverfassungsgesetz findet zum weit überwiegenden Teil auf leitende Angestellte keine Anwendung. Sie haben bei Betriebsratswahlen weder ein aktives noch ein passives Wahlrecht.

In Betrieben mit mehr als zehn leitenden Angestellten können diese einen Sprecherausschuss wählen. Über diesen können Mitbestimmungsrechte geltend gemacht werden. Leitende Angestellte unterliegen nicht den Tarifverträgen. Sie haben sich in besonderen Organisationen zusammengeschlossen, deren Dachorganisation die „Union Leitender Angestellte“ ist.

Rechtsanwaltskanzlei in Berlin-Prenzlauer Berg: (030) 4 000 4 999
Anwalt Arbeitsrecht

Am Standort Berlin-Prenzlauer Berg sind Rechtsanwalt Willkomm und Fachanwalt Bredereck im Bereich Arbeitsrecht für Sie tätig. Wenige Schritte von der Kreuzung Prenzlauer Allee und Danziger Straße und nur einige Minuten zu Fuß von dem S-Bahnhof Prenzlauer Allee liegt die Rechtsanwaltskanzlei des Fachanwalts für Arbeitsrecht in der Prenzlauer Allee 189.

 

Zentrale Lage in Berlin-Prenzlauer Berg nahe der Danziger Straße, gegenüber dem Fröbelplatz: Rechtsanwalt für Arbeitsrecht Bredereck (030) 4 000 4 999

Hier ist Ihnen das 7-Punkte-System Arbeitsrecht behilflich z.B. zu den Themen Abfindung, Kündigung, Kündigungsfristen, Kündigungsschutzklage, Sperrzeit, Krankheit, Betriebsübergang, Abmahnung, Aufhebungsvertrag, Lohn und Gehalt, Mobbing, Urlaub, Arbeitsvertrag, Arbeitslosengeld, Arbeitszeit, Pausen, Überstunden, , Arbeitszeugnis, Insolvenz und Scheinselbständigkeit .
 
In der Kanzlei wird das Arbeitsrecht von Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck betreut. In allen Fragen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts vertreten und beraten wir Manager und Arbeitgeber, Betriebsräte und Arbeitnehmer.

 

 

 

Öffentliche Verkehrsmittel: 
Tram-Haltestelle Prenzlauer Allee/Danziger Str.: Tram M2, M10
S-Bahnhof Prenzlauer Allee: Ringbahn S41, S42, S8, S85, S9

 
Aktuelle Urteile stehen hier zu Abfindung, Kündigung, Mobbing und Arbeitszeugnis bereit.


Aktuelle Beiträge zum Arbeitsrecht von Rechtsanwalt Bredereck gibt es hier.

Ihr Fachanwalt für Arbeitsrecht in Berlin-Prenzlauer Berg

 

Rechtsanwalt Alexander Bredereck ist Fachanwalt für Arbeitsrecht. Fachanwalt Bredereck ist seit 1999 in Berlin als Rechtsanwalt mit dem Schwerpunkt Arbeitsrecht tätig, seit 2005 als Fachanwalt für Arbeitsrecht zuerst in Berlin-Mitte, dann in Berlin-Prenzlauer Berg. Neben der Betreuung des arbeitsrechtlichen Dezernats in der Kanzlei veröffentlich Fachanwalt Bredereck regelmäßig aktuelle Beiträge zum Arbeitsrecht, z.B. zu den Themen Kündigung, Abfindung, Abmahnung, Aufhebungsvertrag, Urlaub, Arbeitszeugnis sowie zu anderen arbeitsrechtlichen Themen.

 

Mehr Informationen zu Rechtsanwalt Alexander Bredereck - Fachanwalt für Arbeitsrecht - Berlin

 

Warum zum Fachanwalt für Arbeitsrecht?

 

Der Titel Fachanwalt für Arbeitsrecht wird einem Rechtsanwalt von der Rechtsanwaltskammer verliehen, wenn der Anwalt besondere theoretische Kenntnisse und praktische Erfahrungen auf dem Gebiet des Arbeitsrechts nachgewiesen hat. Ein Rechtsanwalt muss für die Verleihung des Titels Fachanwalt für Arbeitsrecht mindestens drei Jahre als Anwalt zugelassen und eine Vielzahl von Fällen aus dem Gebiet des Arbeitsrechts bearbeitet hat. Außerdem muss der Fachanwalt für Arbeitsrecht sich regelmäßig fortbilden.

Fachanwalt für Arbeitsrecht arbeitet seit zehn Jahren schwerpunktmäßig im Kündigungsschutzrecht. Für Arbeitnehmer die eine Kündigung erhalten haben, wird Kündigungsschutzklage beim zuständigen Arbeitsgericht eingereicht. Ziel ist regelmäßig die eine möglichst hohe Abfindung zu erzielen, ohne dass die Bundesagentur für Arbeit eine Sperrzeit verhängt oder das Ruhen des Arbeitslosengeldanspruchs anordnet.

 

Als im Arbeitsrecht seit Jahren tätigem Fachanwalt sind Rechtsanwalt Bredereck die für die effektive Mandatsbearbeitung von Kündigungen im Arbeitsrecht relevanten Informationen (neue arbeitsgerichtliche Urteile, Arbeitsgesetze, Tendenzen in der Rechtssprechung der Arbeitsgerichte zu Kündigung, Abfindung, etc.) vertraut.