Fachanwalt Arbeitsrecht ++ Arbeitsrecht Berlin Kündigung, Abfindung ++ Rechtsanwalt Arbeitsrecht ++ Beratung Arbeitsrecht Berlin ++ Kündigungsschutzklage

Der Arbeitgeber

Arbeitgeber ist, wer die Arbeitsleistung des Arbeitnehmers kraft Arbeitsvertrages fordern kann und das Arbeitsentgelt schuldet.

Eine gesetzliche Definition des Begriffs gibt es nicht.

Die Arbeitgeberstellung wird maßgeblich vom Direktionsrecht geprägt, kraft dessen der Arbeitgeber die konkrete Leistungspflicht des Arbeitnehmers hinsichtlich Art, Ort und Zeit näher gestalten kann.

Arbeitgeber kann sein:
eine natürliche Person (z. B. Einzelkaufmann, Privatperson),
eine juristische Person des privaten Rechts (z. B. Aktiengesellschaft, GmbH, rechtsfähiger Verein),
eine juristische Person des öffentlichen Rechts (z. B. Bund, Land, Gemeinde, Religionsgemeinschaft),
ein nicht rechtsfähiger Personenverband (nicht rechtsfähiger Verein, Gesellschaft bürgerlichen Rechts),
eine Personenhandelsgesellschaft (OHG oder KG).

Der Arbeitgeber ist Organ der Betriebsverfassung.

Als solches schließt er sich häufig in einem Arbeitgeberverband zusammen, der die Interessen seines Industrie- oder Gewerbezweiges vertreten soll (z. B. Abschluss von Tarifverträgen).

Arbeitgeber treffen zahlreiche Pflichten, z.B. die Meldepflichten gegenüber den Sozialversicherungsträgern.

Führungskräfte. Leitende Angestellte. Vorstände. Geschäftsführer. Manager

Vertretung und Beratung von Führungskräften.

Wir beraten und vertreten Führungskräfte, leitenden Angestellte, Geschäftsführer und Vorstände in allen Bereichen des Arbeitsrechts.

Das umfasst zum einen Fragen bei Abschluss des Dienstverhältnisses, z.B. die Gestaltung des Dienstvertrages. Aber auch Fragen, die sich im Verlauf eines Arbeits-, Dienstverhältnisses ergeben, z.B. zur Vergütungshöhe (Arbeitsentgelt, Tantiemen, Provisionen usw.), zu den Befugnissen (Weisungs-, Direktionsrechte) und zu Abmahnungen oder allgemeinen Karrierefragen.

Besonders spezialisiert sind wir auf alle Probleme im Zusammenhang mit der Kündigung des Arbeits- bzw. Dienstvertrages und der Abberufung. Am Anfang unserer Tätigkeit steht eine genaue Analyse Ihrer rechtlichen Position in dem bestehenden Konflikt.

Wir loten gemeinsam mit Ihnen Risiken und Chancen einer Rechtsverteidigung aus. Die vereinbarte Strategie wird fortlaufend auf ihre Wirksamkeit überprüft. Bei Konflikten mit Führungskräften sind auch die Arbeitgeber oft an einer frühzeitigen und einvernehmlichen Regelung interessiert. Hier vermeiden wir es unnötiges Porzellan zu zerschlagen und vertreten gleichwohl ihre Interessen konsequent und beharrlich.

Wir beraten und vertreten Sie hier auch in strafrechtlich relevanten Bereichen und in Haftungsangelegenheiten. Wir verfügen über Erfahrung in schwierigen und komplexen Haftungs- und Strafprozessen.

Gerade in diesen fachgebietsübergreifenden Bereichen ist eine hochspezialisierte Leistung aus einer Hand von großem Wert. Suchen Sie uns frühzeitig auf. Viele Konflikte lassen sich deeskalieren, bevor es zu arbeitsrechtlichen Konsequenzen kommt.

In strafrechtlich relevanten Bereichen ist es wichtig, dass Sie keinerlei Äußerungen tätigen, bevor sie rechtlichen Rat eingeholt haben. Hier muss eine genaue Abwägung zwischen Ihren arbeitsrechtlichen Interessen und den strafrechtlichen Notwendigkeiten vorgenommen werden.

Wir beraten Sie, Sie entscheiden dann auf einem rechtssicheren Fundament über das weitere Vorgehen.