Fachanwalt Arbeitsrecht ++ Arbeitsrecht Berlin Kündigung, Abfindung ++ Rechtsanwalt Arbeitsrecht ++ Beratung Arbeitsrecht Berlin ++ Kündigungsschutzklage

Unterscheidung zwischen Betrieb, Firma, Unternehmen und Konzern

An die Unterscheidung zwischen Betrieb, Unternehmen, Konzern und Firma knüpfen sich viele arbeitsrechtliche Konsequenzen. Leider werden die Begriffe in der Praxis häufig durcheinander gebracht. Missverständnisse sind dann vorprogrammiert. Eine genaue Unterscheidung der Begriffe ist wichtig, zum Beispiel bei Fragen des Betriebsübergangs, bei der Wahl des Betriebsrates (oder im öffentlichen Dienst des Personalrates) oder bei der Bestimmung der Betriebsgröße als Voraussetzung für den Kündigungsschutz.

Der Betrieb ist eine selbständige organisatorische Einheit zur Erreichung eines bestimmten arbeitstechnischen Zweckes. Das Unternehmen ist der Eigentümer des Betriebes und auch der Vertragspartner des Arbeitnehmers. Das Unternehmen kann Eigentümer mehrerer Betriebe sein. Mehrere Unternehmen können sich zu einem Konzern verbinden. Es ist auch möglich, dass sich zwei oder mehrere Unternehmen verbinden, um gemeinsam einen Betrieb zu führen (Gemeinschaftsbetrieb). 

Der Begriff der „Firma” sollte im Arbeitsrecht am besten vermieden werden, da er zu Missverständnissen führt. Firma ist der handelsrechtliche Name eines Kaufmanns (sowohl für Einzelkaufleute als auch für juristische Personen). Arbeitsrechtlich hat der Begriff keine Bedeutung.

Rechtsanwaltskanzlei Bredereck in Berlin-Mitte im Palais am Festungsgraben

Der Aufgabenkreis Arbeitsrecht wird für Sie in Berlin-Prenzlauer Berg vertreten durch den Fachanwalt für Arbeitsrecht Bredereck und Rechtsanwalt Willkomm. Den Standort der Rechtsanwaltskanzlei finden Sie in der Prenzlauer Allee 189 (5 Minuten zu Fuß vom S-Bahnhof Berlin-Prenzlauer Allee) in Berlin-Prenzlauer Berg.

Prenzlauer Allee auf Höhe Danziger Straße. Parkplätze vorhanden.

7-Punkte- System Arbeitsrecht

Lernen Sie das übersichtliche 7-Punkte-System Arbeitsrecht kennen. Sie haben die Möglichkeit mehr über z.B. folgende Bereiche zu erfahren Kündigung, Abfindung, Kündigungsschutzklage, Lohn und Gehalt, Insolvenz, Urlaub, Aufhebungsvertrag, Arbeitsvertrag, Überstunden und Arbeitslosengeld.

Öffentliche Verkehrsmittel: 
Staatsoper (100 m): Bus 100, 200, TXL
Friedrichstrasse (500 m): S1, S2, S 25, S5, S7, S9, U6, Bus 147, Tram 12, M1
Hackescher Markt (500 m) S-Bahn, U-Bahn
Alexanderplatz (1000 m) S-Bahn, U-Bahn

 
Aktuelle Urteile zu: Abfindung, Kündigung, Mobbing und Arbeitszeugnis.

Hier finden Sie aktuelle Beiträge zum Arbeitsrecht von Rechtsanwalt Bredereck.

 

Ist Ihr Fachanwalt für Arbeitsrecht auch Spezialist?

Ihr Fachanwalt für Arbeitsrecht in Berlin-Mitte

 

Rechtsanwalt Alexander Bredereck ist Fachanwalt für Arbeitsrecht. Fachanwalt Bredereck ist seit 1999 in Berlin als Rechtsanwalt mit dem Schwerpunkt Arbeitsrecht tätig, seit 2005 als Fachanwalt für Arbeitsrecht in Berlin-Mitte. Neben der Betreuung des arbeitsrechtlichen Dezernats in der Kanzlei veröffentlich Fachanwalt Bredereck regelmäßig aktuelle Beiträge zum Arbeitsrecht, z.B. zu den Themen Kündigung, Abfindung, Abmahnung, Aufhebungsvertrag, Urlaub, Arbeitszeugnis sowie zu anderen arbeitsrechtlichen Themen.

 

Mehr Informationen zu Rechtsanwalt Alexander Bredereck - Fachanwalt für Arbeitsrecht - Berlin

 

Warum zum Fachanwalt für Arbeitsrecht?

 

Der Titel Fachanwalt für Arbeitsrecht wird einem Rechtsanwalt von der Rechtsanwaltskammer verliehen, wenn der Anwalt besondere theoretische Kenntnisse und praktische Erfahrungen auf dem Gebiet des Arbeitsrechts nachgewiesen hat. Ein Rechtsanwalt muss für die Verleihung des Titels Fachanwalt für Arbeitsrecht mindestens drei Jahre als Anwalt zugelassen und eine Vielzahl von Fällen aus dem Gebiet des Arbeitsrechts bearbeitet hat. Außerdem muss der Fachanwalt für Arbeitsrecht sich regelmäßig fortbilden.

 

Ist Ihr Fachanwalt für Arbeitsrecht auch Spezialist?

 

Fachanwalt für Arbeitsrecht Bredereck arbeitet seit zehn Jahren schwerpunktmäßig im Kündigungsschutzrecht. Für Arbeitnehmer die eine Kündigung erhalten haben, wird Kündigungsschutzklage beim zuständigen Arbeitsgericht eingereicht. Ziel ist regelmäßig die eine möglichst hohe Abfindung zu erzielen, ohne dass die Bundesagentur für Arbeit eine Sperrzeit verhängt oder das Ruhen des Arbeitslosengeldanspruchs anordnet.

 

Als im Arbeitsrecht seit Jahren tätigem Fachanwalt sind Rechtsanwalt Bredereck die für die effektive Mandatsbearbeitung von Kündigungen im Arbeitsrecht relevanten Informationen (neue arbeitsgerichtliche Urteile, Arbeitsgesetze, Tendenzen in der Rechtssprechung der Arbeitsgerichte zu Kündigung, Abfindung, etc.) vertraut.