Fachanwalt Arbeitsrecht ++ Arbeitsrecht Berlin Kündigung, Abfindung ++ Rechtsanwalt Arbeitsrecht ++ Beratung Arbeitsrecht Berlin ++ Kündigungsschutzklage

Warum vertreten wir Arbeitnehmer und Arbeitgeber?

  • Als Fachanwalt für Arbeitsrecht vertrete ich Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Ich kann mich jeweils auch in die Situation der anderen Partei hinein versetzen.
  • Vertrete ich als Fachanwalt für Arbeitsrecht einen Arbeitnehmer weiß ich, dass dieser auf keinen Fall in den Betrieb zurück will und dennoch, es gibt regelmäßig keine andere Möglichkeit als „auf Wiedereinstellung“ zu klagen.
  • Der Arbeitgeber möchte den Arbeitnehmer ebenfalls unter keinen Umständen zurück. Also wird er im Falle der Unwirksamkeit der Kündigung eine hohe Abfindung anbieten, um den Arbeitnehmer nicht zurücknehmen zu müssen.
  • Für beide Seiten gilt, je früher eine Beratung bei einem Fachanwalt für Arbeitsrecht gesucht wird, um so mehr ist drin. Der Arbeitgeber geht oft erst zum Rechtsanwalt, wenn der Arbeitnehmer bereits geklagt hat. Früher wäre besser.
  • Viele Kündigungen scheitern schon an Formalien (fehlende Schriftform, falscher Absender, fehlerhafte Betriebsratsanhörung usw.). Das sind vermeidbare Fehler, die im Prozess Geld kosten. Ich empfehle daher den Fachanwalt für Arbeitsrecht besser vor Ausspruch der Kündigung aufzusuchen.
  • Der Arbeitnehmer sollte bei Erhalt einer Kündigung sofort anwaltlichen Rat einholen. Wird die Kündigungsschutzklage nicht innerhalb einer Frist von drei Wochen nach Zugang der Kündigung beim zuständigen Arbeitsgericht erhoben, kann die Kündigung regelmäßig nicht mehr erfolgreich angegriffen werden.
  • Achtung: Arbeitgeber sparen viel Geld, indem sie die Arbeitnehmer durch Einschüchterung oder falsche Versprechen von der Erhebung einer Kündigungsschutzklage abhalten. Arbeitnehmer verlieren viel Geld, weil sie innerhalb der drei Wochen keine Kündigungsschutzklage erheben oder durch einen Fachanwalt für Arbeitsrecht erheben lassen.