Top Text

Beendigung des Arbeitsverhältnisses

  • Ein Arbeitsverhältnis kann dadurch beendet werden, dass der Arbeitgeber eine Kündigung ausspricht, der Arbeitnehmer eine Kündigung ausspricht oder durch eine einvernehmliche Regelung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer in Form eines Aufhebungsvertrags.
  • Kündigt der Arbeitnehmer das Arbeitsverhältnis selbst oder schließt er (auf Druck des Arbeitgebers) einen Aufhebungsvertrag zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses, muss er mit Einschränkungen beim Bezug von Arbeitslosengeld rechnen (z.B. Sperrzeit, Ruhen des Anspruchs auf Arbeitslosengeld).
  • Ziel der Kündigungsschutzklage ist regelmäßig die Vereinbarung einer Aufhebung des Arbeitsverhältnisses bei Zahlung einer Abfindung. Geschieht diese Aufhebung im Rahmen eines gerichtlichen Vergleichs, müssen in der Regel keine Nachteile beim Bezug von Arbeitslosengeld befürchtet werden. Voraussetzung ist aber auch hier, dass die Kündigungsfrist eingehalten wird.